Filters
Preis
Preis
Alle Filter Anzeigen
Ansicht als Raster Liste

Geräte pro Seite:
Sortieren nach:
    Gerätepreis einmalig
    49,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Gerätepreis einmalig
    15,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Gerätepreis einmalig
    Ab 249,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Gerätepreis einmalig
    226,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Gerätepreis einmalig
    Ab 169,00 €
    inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten
    SALE
    Gerätepreis einmalig
    Ab 129,00 €
    inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten
    Gerätepreis einmalig
    Ab 140,00 €
    inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten
    Gerätepreis einmalig
    83,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Ansicht als Raster Liste

Geräte pro Seite:
Sortieren nach:

Einfach und praktisch - Seniorenhandys für ältere Menschen

Auch für ältere Leute sind Smartphones heutzutage höchst interessant. Im Notfall telefonieren zu können, reicht nicht mehr aus. Fotos von Enkeln schießen und mit den Kindern über WhatsApp und Co in Kontakt bleiben gehört zu den Wünschen unserer älteren Gesellschaftsschicht. Ein gewöhnliches Smartphone ist dafür aber nicht geeignet. Die Technologie dahinter entwickelt sich rasend schnell, sodass selbst junge Menschen sich an neue Features gewöhnen und etwas neues Lernen müssen. Viel besser ist da ein Seniorenhandy, ein Smartphone für ältere Leute, geeignet. Was dahinter steckt und wie die Du das passende Handy für Rentner findest, erfährst Du hier.

Was ist ein Seniorenhandy? Was sind die besonderen Funktionen?

Bei einem Seniorenhandy stellt sich zunächst die Frage, ob es ein Smartphone für Senioren, oder ein analoges Handy für Senioren sein soll. Ein analoges Handy besitzt die klassischen Tasten, wie man sie von früher kennt, währen ein Senioren-Smartphone ein Touchdisplay hat. Hier stellt sich für Dich bereits die erste Frage. Kommt die Nutzerin oder der Nutzer mit einem Touch-Display zurecht, oder erfordert der schnelle Bildwechsel und das fehlende haptische Feedback eine zu hohe Konzentration? Falls ja, solltest Du nach einem analogen Mobiltelefon Ausschau halten. Sei jedoch nicht besorgt, die großen Seniorenhandy Marken Emporia, Doro und Beafon bieten analoge Alternativen.

Bei Seniorenhandys mit richtigen Tasten unterscheiden wir zwischen Klapphandys und Barrenhandys. Klapphandys lassen sich, wie der Name schon sagt, auf und zuklappen. Barrenhandys erhalten Ihren Namen dadurch, dass sie in der Optik einem Goldbarren ähneln. Im Grunde entscheidet hier der persönliche Geschmack. Barrenhandys sind etwas kompakter, Klapphandys bieten ausgeklappt etwas mehr Platz für Display und Tasten. Beispiele sind:

Analoge Klapphandys für Senioren

Analoge Barrenhandys für Senioren

Smartphones für Rentner

Soll es kein analoges Handy werden, kommt ein Smartphone für Senioren ins Spiel. Diese gleichen im Grundaufbau allen anderen Smartphones. Sie sind speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten. Ein Beispiel: Sie sind deutlich im Umfang der Funktionen reduziert und nur auf das wichtigste beschränkt. Dadurch fällt es älteren Personen leichter, einen Überblick zu behalten. Außerdem sind die Bedienelemente einfacher gestaltet, sodass die Nutzung weniger Lernaufwand erfordert. Die Menüführung ist auf das wesentliche reduziert und die Texte sind auf dem Display leichter zu lesen. Auch das Handling ist einfacher als bei den zunehmend größer werdenden kommerziellen Smartphones. Beispiele für Senioren Smartphones sind:

Besondere Feature für Seniorenhandys

Aber wenn Du jetzt denkst, es sei damit getan unnötige Apps zu entfernen, liegst Du falsch. Einige Seniorenhandys bieten zusätzliche Features, die speziell für ältere Menschen entwickelt wurden und nicht bei normalen Smartphones zu finden sind. Dazu gehören:

  • Große tasten & Notruftasten
  • Kamera
  • Tischladestationen
  • GPS/Navigation
  • Hörgerätekompatibel
  • WhatsApp
  • Taschenlampe
  • extrem robust & Schnurhalterung

Große Tasten & Notruftaste

Wenn es Dir wie uns ergeht, wirst Du das Problem kennen. Gerade beim schnellen Tippen passiert es oft, dass Du dich vertippst. Jetzt stell Dir vor, dass Du mit 70, 80 oder gar 90 Jahren versuchst eine WhatsApp Konversation mit Deinen Kindern zu betreiben. Aus diesem Grund haben Seniorenhandys extra große Tasten. Diese sind leichter und schneller zu erkennen und führen einfach zu weniger Fehlern beim Eintippen von Text oder Telefonnummern. Sowohl bei Smartphones als auch bei analogen Handys sind die Tasten der Seniorenhandys deutlich größer.

Eine besonders wichtige Taste ist die Notfalltaste. Wir werden alle älter und irgendwann funktioniert nicht mehr alles so gut, wie es früher der Fall war. Schnell stürzt jemand und kann nicht mehr allein aufstehen oder verspürt einen plötzlichen Schmerz oder Schwächeanfall. In diesem Fall kann selbst die Eingabe eine Telefonnummer zu viel sein. Hier ist es wichtig, dass die ältere Person mit einem simplen Knopfdruck einen Notruf abgeben kann. Deshalb sind nahezu alle Seniorenhandys mit einer Notruftaste ausgestattet.

Kamera

Hierbei handelt es sich sicher um ein Bonusfeature. Aber Du wirst Deinen Eltern oder Großeltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn sie mit ihrem eigenen Smartphone Fotos oder Videos ihrer Enkelkinder machen. Diese können sie sich jederzeit anschauen, wenn sie die kleinen nicht um sich haben.

Tischladestation

Gerade für ältere Menschen ist es wichtig, feste Gewohnheiten zu haben. Im Alter lässt das Gedächtnis nach, sodass das Handy oftmals verloren geht. Hier lohnt es sich eine feste Tischladestation für das Handy zu haben. So hat es, genauso wie die Schnurtelefone früher, einen festen Platz. An der Haustür platziert werden Rentner daran erinnert, es wie die Schlüssel beim Verlassen des Hauses mitzunehmen und bei der Rückkehr zurückzustellen. Der praktische Bonus: Das Handy ist immer geladen, sodass der Akku nicht unerwartet unterwegs leer ist.

GPS/Navigation

Was uns in jungen Jahren schon Schwierigkeiten bereitet, wird im Alter nicht besser. Wenn Du mit dem Auto in einer fremden Stadt unterwegs bist, ist es anstrengend genug auf den Verkehr zu achten. Sich dann noch zu orientieren und problemlos durch die Stadt zu navigieren, schaffen nur die wenigsten. Deshalb ist es für Senioren extrem praktisch, wenn das Telefon eine GPS-Funktion und ein Navigationssystem besitzt. Zusätzlicher Bonus: Bei einem Seniorenhandy mit GPS-Funktion kann dessen Standort nachverfolgt werden. So kann ein verloren gegangenes Handy geortet werden oder noch wichtiger der Standort bei einem Notruf übermittelt werden.

Hörgerätekompatibel & Bluetooth

Wofür Apple 10 Jahre gebraucht hat, liefern Seniorenhandys nach kürzester Entwicklungszeit: Zuverlässige Schnurlose Kopfhörer. Zwar erhältst Du bei einem Seniorenhandy keine Apple Airpods mitgeliefert, dafür sind viele von ihnen Hörgerätekompatibel. Das bedeutet, dass Menschen mit Hörgeräten ihre Anrufe einfach annehmen, und sich den Ton direkt auf ihr Hörgerät übertragen lassen können. So telefonieren sie ganz entspannt und müssen nicht einmal ihr Handy an das Ohr halten. Wenn das kein Luxus ist!

WhatsApp

Die Welt hat sich verändert. Heutzutage chatten wir fast mehr, als wir telefonieren. Und der verbreitetste Instant-Messenger-Dienst ist WhatsApp. Klar, dass Deine Großeltern mit auf den Zug aufspringen und per Chat mit Ihren Kindern und Enkeln kommunizieren wollen. Ein Bonus: Videotelefonie über WhatsApp. Gerade wenn Deine Familie geographisch etwas getrennt voneinander lebt, sind Videotelefonate viel wert.

Taschenlampe

Hier haben wir ein Feature, dass bereits jüngere Generationen zu schätzen wissen: die Taschenlampe. Die Blitzfunktion vieler Handykameras ist mittlerweile auch per Knopfdruck als Taschenlampe nutzbar. Diese Funktion darf bei älteren Personen nicht fehlen. Stell Dir allein die Schwierigkeit vor, in der Dunkelheit den richtigen Schlüssel für die Haustür oder das Garagentor zu finden.

Extrem robust plus Schnurhalterung

Eines der größten Probleme moderner Smartphones ist deren Robustheit. Wir alle sind manchmal etwas ungeschickt, sodass das heißgeliebte Smartphone zu Boden fällt. Und auch unsere motorischen Fähigkeiten werden mit dem Alter nicht besser. Deshalb sind viele Seniorenhandys besonders robust gebaut und halten viele Kratz- und Stoßsituationen stand. Manche bieten noch das Extra einer Schnurhalterung. So lässt sich das Seniorenhandy zusätzlich um Hals oder Handgelenk hängen oder an einer Tasche oder Gürtel einhängen. So ist es gut geschützt und sicher verwahrt. Im Übrigen kann Deine Oma oder dein Opa so das Handy nicht so leicht in einem Café liegen lassen oder verlieren.

Seniorenhandys bei DasHandy kaufen

DasHandy ist Dein Partner in Sachen Handys, Smartwatches und Co. Deshalb haben wir natürlich ein breites Sortiment an Seniorenhandys für Dich im Angebot. Für welches Handy Du dich entscheiden solltest, hängt von den oben genannten Faktoren ab. Soll es ein Handy mit Touchdisplay oder festen Tasten sein? Und welche Features benötigt der oder die Nutzer/in? Vor allem stellst Du dir sicher die Frage, welche Anbieter die besten Angebote machen? Hier stellen wir Dir die Top Marken vor:

Emporia

Emporia ist ein Hersteller, der sich auf Handys und Smartphones für Rentner spezialisiert hat. Die Geräte werden in Österreich produziert und bestechen durch ihre hohe Qualität in der Verarbeitung. Das Unternehmen legt großen Wert auf eine einfache Menüführung und konzentriert sich auf unkompliziertes Telefonieren. Es arbeitet eng mit den Nutzern zusammen und geht auf die Bedürfnisse und Wünsche der Anwender ein. Beispiele für beliebte Emporia Seniorenhandys sind das Emporia Smart.3, das Emporia Flip Basic oder das Emporia Comfort.

Doro

Doro ist ein Technologieunternehmen, das seinen Hauptsitz in Schweden hat. Das Unternehmen hat Vertriebsniederlassungen in mittlerweile 27 Ländern. Die Produkte sind robust und übersichtlich gehalten. Die Handys besitzen ausreichend große Tasten und sind einfach in der Bedienung. Viele von Doro entwickelten Produkte sind von Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet worden. Das Doro 8050 ist der Gesamtsieger der Doro Produktpalette. Aber auch das Doro Primo 218 und das Doro 7030 können wir Dir empfehlen.

BeaFon

BeaFon ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Pauerbach, Österreich. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.500 Mitarbeiter. Designend und entwickelt werden die Produkte vom eigenen Entwicklungsteam in Österreich. Die Handys bestechen durch Funktionalität, Innovationskraft, Übersichtlichkeit und Robustheit. Die Software ist auf die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer zugeschnitten. Beliebte Modelle sind das BeaFon SL160, das BeaFon SL590 oder das BeaFon M5.

Dieses Zubehör empfehlen wir Dir

  • Kopfhörer - Für ein besseres Klang Erlebnis (Wenn kein Hörgerät vorliegt)
  • Displayschutz - Schutz vor Kratzern
  • Schutzhülle - für verbesserten Schutz vor Kratzern und Stößen
  • Ladestation - Erleichtert die Ladefunktion und legt einen Ort dafür fest
  • Reiseadapter - Damit das Gerät das Gerät unterwegs nicht Schlapp macht

Fazit: Welches Seniorenhandy ist das Beste?

  • Seniorenhandys sind speziell für ältere Menschen entwickelte Mobiltelefone
  • Sie sind im Funktionsumfang reduziert und besitzen eine vereinfachte Menüführung
  • Dennoch bieten Sie viele praktische Features wie Notfalltasten oder Hörgeräte-Kompatibilität
  • Ein "bestes" Seniorenhandy existiert nicht, DasHandy bietet Dir aber mit Emporia, BeaFon und Doro drei Top Marken mit erstklassigen Seniorenhandys